HIV-Infizierte werden weiterhin diskriminiert und ausgegrenzt

Ein Großteil der HIV-Infizierten in Deutschland wird im Alltag nach wie vor diskriminiert und ausgegrenzt. 95 Prozent der Befragten Positiven berichten von mindestens einer diskriminierenden Erfahrung in den vergangenen zwölf Monaten aufgrund von HIV. Schwerer als die gesundheitlichen Folgen der HIV-Infektion wiegen für viele Menschen die sozialen Folgen durch Vorurteile...

mehr lesen.... Artikel Deutsches Ärzteblatt 10. Sept. 2021

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0