Der VOB war auf den 18. Münchner AIDS- und COVID-Tagen wieder dabei!

Der interdisziplinäre und internationale Kongress hat aus aktuellen Anlass in diesem Jahr einen neuen Namen bekommen. COVID-19 hat die Hepatitis aus dem Titel verdrängt. Man kann darüber unterschiedlicher Meinung sein. Aber auch aus diesem Grund hat sich der VOB entschieden, das Thema der Langzeitinfektionen mit HCV mit einer besonderen Hervorhebung der Situation von sehr lange HCV- (und HIV-) Infizierten in die Veranstaltung einzubringen.

Thomas, Lisa und Michael werden bei einem Corner-Stone-Lab am Samstag (26.03.22 10:00 bis 11:00 Uhr) in Rahmen einer offenen Diskussion mit den Kongressteilnehmern über diese Thematik sprechen.

 

Die Teilnahme von Betroffenen an der Tagung wird vom Veranstalter ausdrücklich begrüßt und gefördert. Wer als Betroffener eine Freikarte benötigt, kann sich an die Münchner AIDS-Hilfe wenden:

beratungsstelle@muenchner-aidshilfe.de.

 

Das vorläufige Programm gibt es hier zum Download

Kommentar schreiben

Kommentare: 0